NEUER CITY-ROLLER DER EINSTEIGER-KLASSE: DER NMAX VON YAMAHA

NEUER CITY-ROLLER DER EINSTEIGER-KLASSE: DER NMAX VON YAMAHA

Veröffentlicht am:

Yamaha baut das Roller-Angebot in Europa aus

Yamaha baut das Roller-Angebot in Europa aus

Auf dem ebenso lebhaften wie hart umkämpften europäischen Markt hat sich Yamaha als einer der führenden Hersteller von hochwertigen Motorrollern etabliert. Auch 2015 verfügt die japanische Marke über eines der umfangreichsten und vielfältigsten Modellangebote, die vom klassenbesten Sport-Roller bis hin zum komfortablen Stadt-Roller reichen. Zum Programm gehören auch viele 50er-Modelle und Fahrzeuge, die eine neue Form der Mobilität darstellen.

Yamaha ist darüber hinaus als Produzent von gleichermaßen schicken wie sportlichen Rollern bekannt. Den Beweis dafür liefern nicht nur die neuen TMAX- und X-MAX Modelle, sondern auch das neuartige, innovative Dreirad Tricity.

Es ist nicht zu übersehen, dass Yamaha alle Kundenwünsche ernst nimmt und versucht, jedem Rollerfahrer das für seinen Einsatzzweck und seinen Stil passende Modell anzubieten und jede auch noch so kleine Lücke im Angebot zu schließen. Ein Beispiel dafür ist der neue Scooter NMAX, den Yamaha im Juni dieses Jahres vorstellen wird. Das schicke und sportliche Einsteiger-Modell mit 125 ccm Hubraum eignet sich mit dem überaus komfortablen Fahrwerk und dem ebenso leistungsstarken wie sparsamen Motor ideal für den Stadtverkehr.

Mit dem breit aufgestellten Angebot an kompakten und praktischen Rollern ist Yamaha vor allem in europäischen Großstädten überaus erfolgreich. Denn diese Scooter stellen auch dank ihrer Zuverlässigkeit, Sparsamkeit und dem geringen Platzbedarf das ideale Transportmittel in Ballungsräumen dar.

Der neue NMAX: Eine Bereicherung für jeden Tag

Video ansehen >>

Mit der dynamisch gestalteten Verkleidung erinnert der NMAX an die begehrten, hubraumstarken Sportroller von Yamaha, die zur Spitzenklasse gehören. Auch der neue Roller tritt mit seinem schicken Design, dem spurtstarken Motor, der überragenden Sparsamkeit und seinem handlichen Fahrwerk überaus selbstbewusst auf. Außerdem bringt er eine für Einsteiger außergewöhnlich hohe Funktionalität, reichlich Komfort und eine hochwertige technische Ausstattung in die Klasse der City-Roller.

Der neue NMAX wird vor allem junge und jung gebliebene Pendler begeistern, die einen erschwinglichen Premium-Roller suchen, der sowohl das Herz, als auch den Verstand anspricht. Diesen Spagat schafft das neue Modell, weil es ein hochwertiges, modernes Design mit äußerst praktischen Details verbindet, die den Alltag erleichtern.

Für einen überzeugenden sportlichen Look sorgen neben der aerodynamisch optimierten Frontverkleidung die Bumerang-förmigen Seitenteile, die man von den größeren MAX-Modellen her kennt. Kurze Überhänge vorn und hinten unterstreichen die attraktive Optik des NMAX zusätzlich. Damit bringt der neue City-Roller einen frischen Stil in die 125er-Klasse, der besonders junge Fahrer begeistern wird.

 Dass der neue Roller in Sachen Stil, Leistungsfähigkeit und Nutzwert ganz weit vorne liegt, hat jedoch keinesfalls einen hohen Preis zur Folge. Der sportliche NMAX bietet in jedem Bereich ein Maximum an Attraktivität. Das schließt auch die Verarbeitungsqualität und den Fahrspaß ein.

 Der neue Yamaha NMAX: Eine Bereicherung für jeden Tag.

 Flüssigkeitsgekühlter 125er-Motor der 'Blue Core' Baureihe

Der flüssigkeitsgekühlte 125er-Viertaktmotor des NMAX wurde nach den neuen 'Blue Core' Richtlinien für kompakte Triebwerke entwickelt. Ziel der 'Blue Core' Vorgaben ist die Gestaltung von neuen, kompakten Motoren, die durch ihre ausgeklügelte Leistungsentfaltung zum Fahrspaß beitragen und dabei außergewöhnlich sparsam und schadstoffarm arbeiten.

 Um dieses Ziel zu erreichen, optimierten die Yamaha Ingenieure vor allem den Gaswechsel und die Kühlung. Gleichzeitig reduzierten sie die Leistungsverluste im Motor durch den Einsatz modernster Technologien.

 Variable Ventilsteuerung für gleichmäßige Kraftentfaltung

Erstmals kommt in einem Yamaha-Roller ein flüssigkeitsgekühlter 125 ccm-OHC-Motor mit vier Ventilen und neuer VVA-Technik (Variable Valve Actuation) zum Einsatz, die für eine starke, gleichmäßige Kraftentfaltung und somit für eine nahezu lineare Beschleunigung sorgt.

 Die neue Ventilsteuerung ist ein Ergebnis der 'Blue Core' Entwicklungs-Philosophie, die innovative Technologien einsetzt, um die Leistungsentfaltung im unteren und mittleren Drehzahlbereich zu optimieren. Dadurch wird beim NMAX der Fahrspaß maximiert, ohne dass der Verbrauch steigt. Im Gegenteil: Der Motor arbeitet überaus genügsam, aber spurtfreudig und erweist sich als ideales Triebwerk für den Stadtverkehr, der durch häufige Stop-and-go-Phasen geprägt ist.

 Das neue VVA-System arbeitet mit einem Mechanismus, der je nach Motordrehzahl zwischen zwei verschiedenen Einlassnocken hin und her schaltet. Dadurch wird eine sanfte, gleichmäßige Kraftentfaltung mit einer harmonischen Drehmomentabgabe erreicht, die in jedem Drehzahlbereich begeistert. Das VVA-System optimiert die Gaswechsel, sorgt somit für eine effizientere Verbrennung und senkt zugleich den Verbrauch. Im WMTC-Modus beträgt die Reichweite pro Liter Kraftstoff 45,7 km – was beeindruckend ist und einen weiteren Pluspunkt für den City-Roller bedeutet.

 Optimierte Einspritzsteuerung

Der neu entwickelte Motor ist mit einer Einspritzanlage ausgerüstet, die den Kraftstoff in einen ovalen Ansaugkanal einspritzt. Anschließend wird das Kraftstoff-Luftgemisch in einem kompakten Brennraum verdichtet und effizient verbrannt, was zur kräftigen Leistungsentfaltung bei geringem Verbrauch führt. Zum kompakten und leichten OHC-Vierventilmotor gehören außerdem ein großvolumiges Luftfiltergehäuse und eine Nockenwelle, die für großen Ventilhub sorgt. Auch diese Bauteile spielen eine wichtige Rolle bei der Verbrauchseinsparung trotz starker Leistungsentfaltung.

 Viel Platz dank seitlich montiertem Kühler

Die Yamaha Ingenieure hatten gute Gründe, den Kühler samt elektrischem Lüfter seitlich neben dem Motor zu platzieren: Damit bleibt vorne mehr Platz und das Trittbrett des Rollers kann länger ausfallen, was den Passagieren mehr Beinfreiheit beschert.

Verringerter Reibungsverlust senkt Benzinverbrauch

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Neuentwicklung des Motors nach der 'Blue Core' Philosophie lag auf der Minimierung der inneren Reibungsverluste. Der leichte und kompakte 125er-Motor im neuen NMAX Roller zeichnet sich durch einen zur Kurbelwelle leicht versetzt liegenden Zylinder aus. Dadurch werden die Reibungsverluste zwischen der Zylinderwandung und dem Kolben reduziert wodurch auch der Verbrauch sinkt. Außerdem verfügt der Zylinder über eine DiASil-Beschichtung, die ebenfalls zur Reibungsreduzierung beiträgt.

Für einen leichten Lauf sorgen zudem Rollenlager an den Kipphebeln des Ventiltriebs. Schließlich hilft sogar die LED-Beleuchtung, Leistungsverluste zu reduzieren, denn die kompakte Wechselstrom-Lichtmaschine kann im Vergleich zu einer konventionellen Lichtanlage mit geringerer Leistung arbeiten.

Sportliches neues Fahrwerk sorgt für Komfort und beste Straßenlage

Der neue NMAX stellt seine Sportlichkeit nicht nur optisch unter Beweis, auch der neue Rahmen erfüllt diesen Anspruch. Er besteht aus Stahlrohr mit kleinem Durchmesser, ist leicht, überaus stabil und weist eine ideale Festigkeits-Balance auf.

 Bei der Rahmenkonstruktion stand nicht nur der Fahrkomfort im Vordergrund. Ebenso viel Wert legten die Ingenieure auf ein transparentes Lenkgefühl. Dabei trägt besonders die hohe Torsionssteifigkeit des Rahmens zur soliden Laufstabilität bei. Die Flexibilität des Rahmens in bestimmten Bereichen verbessert das Lenkgefühl und erleichtert schnelle Richtungswechsel, so dass der NMAX mit seiner Handlichkeit einen weiteren Trumpf im Stadtverkehr ausspielen kann.

 Die Bauart wurde von den sportlichen Hochleistungsrollern übernommen: Der NMAX-Rahmen weist einen zentralen Tunnel auf, in dem der Benzintank liegt. Als Motoraufnahme dienen spezielle Halterungen mit Gummilagern, die Vibrationen absorbieren und einen wichtigen Beitrag zum Fahrkomfort leisten.

ABS serienmäßig, Scheibenbremsen mit 230 mm Durchmesser

Auch die Bremsanlage gehört zu den besonderen Details des NMAX, denn das ABS gehört zur Serienausstattung. Das macht den NMAX nicht nur für Fahranfänger besonders attraktiv.

Auch mit der Dimensionierung der Bremsanlage unterstreicht der neue City-Roller seinen Anspruch als Premium-Modell für Einsteiger. Denn vorn und hinten sorgen Scheibenbremsen mit 230 mm Durchmesser für eine gute Dosierbarkeit und eine hohe Bremsleistung selbst bei starker Beanspruchung.

Großzügig dimensionierter Sitzplatz

Trotz seiner kompakten Bauart bietet der NMAX seinem Fahrer und auch dem Beifahrer einen Sitzkomfort der Spitzenklasse. Das gilt nicht nur für kleine, sondern auch für große Menschen, die dank des großzügig dimensionierten Trittbretts ihre Beine lang machen können. Das gibt dem Fahrer die Möglichkeit, seine Sitzhaltung von entspannt bis sportlich zu variieren.

Auf der gestuften Doppelsitzbank nimmt der Beifahrer in einer höheren Position Platz. Das ermöglicht einen besonders entspannten Kniewinkel und einen guten Ausblick. Der Beifahrerkomfort profitiert außerdem von einem Haltebügel sowie von flachen Seitenverkleidungen, die dem Sozius mehr Beinfreiheit einräumen.

Zwei Federbeine hinten und 13-Zoll-Räder

Die Hinterradaufhängung mit zwei Federbeinen sorgt nicht nur für eine solide Fahrstabilität, sondern auch für einen hohen Fahrkomfort. Dabei spielen die Tragfedern mit jeweils zwei unterschiedlichen Federraten eine besondere Rolle, denn sie gewährleisten mit 90 mm Federweg nicht nur viel Komfort, sondern auch eine gute Straßenlage.

Zum besonders gut gelungen Kompromiss aus Fahrkomfort und Laufstabilität bei hohem Tempo tragen auch die 13-Zoll-Räder bei. Vorn unterstützt ein Reifen der Dimension 110/70-13 das leichtfüßige Handling, während hinten ein Pneu in der Größe 130/70-13 Kontakt zur Fahrbahn hält.

Großer Stauraum unter der Sitzbank

Unter der Sitzbank des NMAX befindet sich ein großer Stauraum. Ein Federmechanismus sorgt dafür, dass die Sitzbank hochgeklappt bleibt, während das Gepäck verstaut oder entnommen wird.

Drei LED-Scheinwerfer und ein hochwertiges LCD-Cockpit

Einen besonderen Akzent im Bereich der ebenso modernen wie sportlichen Frontverkleidung setzen die LED-Scheinwerfer. Bei Abblendlicht zeigt der NMAX sein Gesicht mit Doppelscheinwerfer. Wird in den Fernlichtmodus gewechselt, leuchtet der zentral positionierte Scheinwerfer zusätzlich besonders weit.

In der Rückleuchte arbeitet das Bremslicht ebenfalls mit LED-Technik, was nicht nur den Premium-Anspruch des Rollers unterstreicht, sondern auch den Strom- und somit den Benzinverbrauch senkt. Denn die kompakte Wechselstrom-Lichtmaschine muss weniger Energie erzeugen.

Hinter dem kompakten Windschild wartet das Cockpit mit einer übersichtlichen LCD-Anzeige auf, deren Hintergrundbeleuchtung mit LED-Technik arbeitet. Das moderne Instrument passt bestens zum Auftritt des NMAX.

 

NMAX Highlights:

-       City-Roller für Einsteiger mit Premium-Anspruch, bei dessen Entwicklung die Sportroller von Yamaha Pate standen

-       Nach der 'Blue Core' Philosophie neu entwickelter 125er-Motor mit Flüssigkeitskühlung und Benzineinspritzung

-       Vierventil-Zylinderkopf mit variabler Ventilsteuerung (VVA) für gute Kraftentfaltung bei geringem Verbrauch (45,7 km/Liter im WMTC-Modus)

-       Zylinder mit Versatz, Schmiedekolben und DiASil-Beschichtung, seitlich montierter Kühler

-       Neuer leichter Rahmen mit vibrationsabsorbieren Motorlagern

-       13-Zoll-Räder mit Breitreifen optimieren sportliches Handling

-       Hinterradaufhängung mit zwei Federbeinen

-       Serienmäßiges ABS und Scheibenbremsen mit 230 mm Durchmesser

-       Komfortable Sitzposition mit viel Bewegungsfreiheit

-       Großer Stauraum unter der Sitzbank

-       LED-Scheinwerfer und -Bremslicht, LCD-Cockpit

 

Farben

Power Red (RM7)

Frozen Titanium (MYNM2)

Milky White (WM6)

Midnight Black (SMX)

 

Verfügbarkeit: Juli 2015

Zurück nach oben